Fußreflexzonenmassage

Fußreflexzonenmassage ist eine sehr beliebte Massagetechnik, bei der durch die Behandlung der Füsse der gesamte Körper beeinflusst werden soll.

Da alle Organe bestimmten Stellen am Fuß zugeordnet werden (sogenannte Reflexzonen), kann man sie auch dort durch gezielte Massagen positiv beeinflussen und gestörte Energieabläufe neu ordnen. Heutzutage hat diese Heilmethode einen festen Platz in der Naturheilkunde. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert und das Wohlbefinden gesteigert. Außerdem erfährt man etwas darüber, wie Krankheiten und Probleme mit Hilfe der Fußreflexzonenmassage positiv verändert werden können.

Ich gehe davon aus, dass jede Zone auf der Fußsohle mit einem Organ in Verbindung steht (Reflexzone). Wenn ein Organ erkrankt ist, soll der Druck auf die entsprechende Reflexzone am Fuß einen Schmerz auslösen. Durch die Fußreflexzonenmassage werden die Organe besser durchblutet, die gestaute oder blockierte Lebensenergie beginnt wieder zu fliessen. Ausserdem soll die Massage die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen.

Technik

Nach einer kurzen Befragung durch den Therapeuten legt sich der Patient in Rückenlage auf eine Behandlungsliege. Der Masseur beurteilt die Füsse zuerst durch Ansehen (Beschaffenheit des Gewebes, Haut- oder Nagelauffälligkeiten), danach durch systematisches Betasten der Fußsohle. Welche Organe besonders belastet sind, erkennt der Therapeut an den Reaktionen des Patienten und am Tastbefund. Nun zeichnet er die kritischen Zonen auf eine Karte auf, die ihm bei den Folgebehandlungen als Gedächtnisstütze dient. Danach beginnt er mit der Massage der Fußsohle, wobei besonders die belasteten Reflexzonen behandelt werden. Die Behandlung dauert in der Regel 60 Minuten.

Die Fußreflexzonenmassage eignet sich gut zur Behandlung der folgenden Beschwerden:

  • Verspannungszustand
  • Heuschnupfen
  • Erkältungen
  • Blasenentzündung
  • Rheumatische Erkrankungen (Gelenkschmerzen)
  • Kreislaufprobleme
  • Verdauungsstörungen
  • Menstruationsschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne

In der Regel sind bei der Fußreflexzonenmassage keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Bei bestimmten Erkrankungen sollte diese Therapieform jedoch nicht eingesetzt werden:

  • Bei rheumatischen Erkrankungen der Füsse
  • Bei schweren Durchblutungsstörungen der Füsse mit offenen Wunden oder Absterben von Gewebe
  • Bei akuten Entzündungen der Venen
  • Bei akuten Infektionen oder hohem Fieber

Skip menu

Massage Brno, Mgr. Petr Tomsik - fußreflexzonenmassage, klassische massage, manuelle lymphdrainage, anti cellulite massage.

Brünn - Kralovo Pole, Skacelova (Str.) 18, Czech republic | Handy: 00420 605 141 130 | Arbeitszeiten: Mo – Fr von 7,00 bis 20,00 Uhr nach Absprache.